Wisenet Retail Insight für smarteren Einzelhandel

19 Mar 2020

Hanwha Techwin stellt eine Business Intelligence Anwendung vor. Mit ihr können Einzelhändler die Aktivitäten im gesamten Laden beobachten und das Kaufverhalten der Kunden analysieren.

Wisenet Retail Insight nutzt Anwendungen für Personenzählung, Heatmapping und Warteschlangenerkennung, die direkt auf ausgewählten Wisenet Q und Wisenet X Fix-Objektiv und Fisheye-Kameras für die Anzeige statistischer Analysedaten und anderer praktischen Informationen, wie Wetterberichte, auf einem zentralen Dashboard ausgeführt werden.

 

Business Intelligence für smarteren Einzelhandel

Außerdem ist Retail Insight eine webbasierte Anwendung, auf die innerhalb des Netzwerks zugegriffen werden kann. Sie konsolidiert die erfassten Daten der drei Analyseanwendungen von bis zu 500 Kameras der Q- und X-Serien und präsentiert sie auf einem anpassbaren Dashboard.

Einzelhändler können die erfassten Daten nutzen, um die Wirkung von Werbung, Online-Promotions und anderen Marketingaktivitäten zu messen. Des weiteren können sie damit die Schwankungen des Kundenflusses an den Kassen überwachen.

 

retail insight heroDashboard

Mit Retail Insight können Sie Berichte in verschiedenen Formaten, einschließlich PDF, Excel, CSV und HTML, erstellen. Die fünf anpassbaren Registerkarten bieten Anwendern Echtzeit-Updates vielfältiger Aktivitäten, u. a. die Anzahl der Ladenbesucher zu einer bestimmten Tageszeit oder aufsummiert für einen bestimmten Zeitraum sowie Daten zu sich bildenden Warteschlangen und Heatmapping-Informationen zur Anzeige der belebtesten Bereiche im Ladengeschäft.

„Verständlicherweise suchen Einzelhändler nach Wegen, zur Verbesserung der Ertragslage, damit sie ihre Umsätze und ihre Rentabilität halten bzw. steigern können“, kommentierte Uri Guterman, Head of Product & Marketing bei Hanwha Techwin Europe. „Hinsichtlich der Business Intelligence für Marketing sowie Betriebs- und Vertriebsmanagement reichen die sonst aus elektronischen Kassensystemen (EPOS) extrahierten Metadaten Einzelhändlern höchstwahrscheinlich nicht aus, um Möglichkeiten zur Erhöhung der Produktivität und Verbesserung der Kundenerfahrung zu identifizieren.”

This post is also available in: Englisch, Französisch, Spanisch, Tschechisch, Schwedisch