Hanwha Techwin: Neue Wisenet Public View Monitore mit eingebauter Kamera

08 Dec 2020

Wirksamer Schutz gegen Diebstahl für Einzelhändler durch Wisenet Public View Monitore


Hanwha Techwin führt eine neue Modellreihe von Wisenet Public View Monitoren (PVMs) ein, die mit einer eingebauten SSL-verbundenen 2-Megapixel-Kamera ausgestattet sind.  Entwickelt wurde die Serie für Einzelhändler, um Betrüger und Ladendiebe abzuschrecken. Die drei neuen PVMs sind in den Größen 10″, 27″ und 32″ erhältlich und eignen sich für den Einsatz im Eingangsbereichs eines Geschäfts, in den Gängen, an den Kassen oder an Self-Checkout-Punkten.

Durch den SD/SDHC/SDXC-Steckplatz mit einem Speicher von 512 GB kann das Management seinen Kunden Werbung von Lieferanten, eigene Produktaktionen oder Sonderangebote präsentieren. Eine darübergelegte Meldung „Aufnahme läuft“ signalisiert potenziellen Dieben, dass sie von der Kamera erfasst werden.  Die Meldung kann individualisiert und in Größe, Farbe, Transparenz und Positionierung auf dem Monitor konfiguriert werden.

Wisenet Public View Monitors

Gesichtserkennung

Die ONVIF-konformen PVMs werden von den Wisenet WAVE- und SSM-Videomanagement-Plattformen sowie den Wisenet Netzwerkvideorekordern (NVR) unterstützt. Sie können so konfiguriert werden, dass erfasste Bilder kontinuierlich oder nur nach Anforderung durch die integrierte Gesichts- oder Bewegungserkennung aufgezeichnet werden.

Die Gesichts- und Bewegungserkennungsfunktion kann das Display jederzeit auf “Live”-Ansicht umschalten, um Personen darauf aufmerksam zu machen, dass sie gerade beobachtet werden. Sie sehen sich dann selbst auf dem Monitor, wenn sie ein Geschäft betreten oder einen Gang entlanggehen. Die Anzeige kehrt nach einer bestimmten Anzahl von Sekunden zu den Werbebildern zurück.

Die PVMs können in Elektronische Artikelsicherungssysteme (EAS) integriert werden, um Bilder von Personen aufzuzeichnen, die das Geschäft möglicherweise mit gestohlenen Gegenständen verlassen. Zudem unterstützen sie die Videoanalyse-Anwendungen AI-Masking, AI-Bio, AI-Face-Detect und AI-Occupancy, die von Hanwha Techwins Technologiepartner A.I. Tech entwickelt wurden.

Beweissichere Bilder

Die PVMs streamen kontinuierlich Bilder an den Kontrollraum, ganz gleich ob der Monitor Live-Bilder oder Werbung ausstrahlt oder per Fernbedienung ausgeschaltet wurde. Dort können sie über eine Videomanagement-Software (VMS) betrachtet oder über einen NVR aufgezeichnet werden.

Die Ultra-Low-Light-Fähigkeiten der neuen PVMs in Verbindung mit der Wide Dynamic Range (WDR)-Technologie mit einer Leistung von bis zu 150 dB ermöglichen klare, scharfe Bilder auch bei stark kontrastierenden Lichtverhältnissen. Diese sind durch den Einfall des Sonnenlichts  beispielsweise gerade im Eingangsbereich von Geschäften häufig problematisch.

Power over Ethernet

Alle drei PVMs können mit 12 V Gleichstrom betrieben werden, wobei das Modell Wisenet SMT-1030PV auch Power over Ethernet (PoE+) nutzen kann. Ein einziges, bis zu 100 m langes Kabel reicht dabei aus, um es mit Strom zu versorgen und die Netzwerkkommunikation zu gewährleisten.

Die drei neuen Wisenet PVMs, die alle mit Hilfe von Standard-VESA-Halterungen montiert werden können, sind im Einzelnen:

  • SMT-1030PV: 10-Zoll-Monitor mit LED-Hintergrundbeleuchtung und 1024 x 600 Display-Auflösung.
  • SMT-2730PV: 27-Zoll-Monitor mit LED-Hintergrundbeleuchtung, HDMI-Eingang und Full-HD-Display.
  • SMT-3230PV: 32-Zoll-Monitor mit LED-Hintergrundbeleuchtung, HDMI-Eingang und Full-HD-Display.

Strategie zur Schadensvermeidung

“Einzelhändler nutzen PVMs zunehmend im Rahmen ihres strategischen Ansatzes zur Schadensvermeidung. Daher haben wir unsere neuen Modelle so konzipiert, dass sie schnell, einfach und kostengünstig in einer großen Anzahl von Geschäften eingesetzt werden können”, so Uri Guterman, Head of Product & Marketing bei Hanwha Techwin Europe.

“Wir bieten die einzigen PVMs auf dem Markt, die zur verbesserten Cybersicherheit und zum Datenschutz mit einer SSL-verbundenen Kamera geliefert werden. Damit benötigen Systemintegratoren keine zusätzliche Überwachungskamera wie bei anderen Herstellern. Durch die intuitive Benutzeroberfläche machen wir dem Filialmanagement die Nutzung außerdem besonders einfach, gerade wenn es darum geht, den Monitor für Werbung und Beschilderung zu verwenden.”

This post is also available in: Englisch, Italienisch