Neue Wisenet X-Lite-Boxkamera mit Zoom

13 Jan 2020

Wisenet XNZ-L6320 X-Lite Zoom Box CameraDer aktuellste Neuzugang der Wisenet-Kameraserie von Hanwha Techwin ist eine kostengünstige Boxkamera mit 2MP-Auflösung und 32-fachem Zoom.

 

Die Wisenet X-Lite XNZ-L6320 ist ausgestattet mit einem 32-fachen motorisiertem, varifokalem Objektiv mit Autofokussierung. Sie ist ein direkter Ersatz für die höchst erfolgreiche Zoom-Boxkamera, Wisenet SNZ-6320. Allerdings ist sie bedeutend kleiner und kostengünstiger als das Vorgängermodell.

 

„Die Einführung dieser neuen Boxkamera spiegelt unser Engagement zur ständigen Verbesserung unseres Kameraangebots wider“, kommentierte Uri Guterman, Head of Product & Marketing bei Hanwha Techwin Europe.

 

„Wir erwarten, die Wisenet XNZ-L6320 wird aufgrund ihres neuen Designs und ihres kleinen Formats bei Einzelhändlern und anderen Endanwendern sehr beliebt sein. Darüber hinaus eignet sie sich ebenfalls optimal für Videoüberwachungsanwendungen in Außenbereichen. Ebenso wichtig: Der attraktive Preis dieser neuen Boxkamera mit einer Vielzahl an Analysefunktionen bietet Systemintegratoren einen Wettbewerbsvorteil für Videoüberwachungsprojekte, die eine große Anzahl an Kameras erfordern.“

 

Die Wisenet XNZ-L6320 ist eine echte Tag/Nacht-Kamera mit abnehmbarem Infrarot-Sperrfilter (ICR). Ihre erweiterte Wide Dynamic Range (WDR) erzeugt bei einem Kontrastumfang von bis zu 120 dB akkurate Bilder in Szenen mit gleichzeitig sehr hellen und sehr dunklen Bereichen. Im Gegensatz zu konventionellen WDR-Technologien, bei der WDR-Bilder durch die Zusammenführung von zwei Bildern mit unterschiedlichen Belichtungszeiten erzeugt werden, nutzt die Wisenet XNZ-L6320 4 Bilder mit unterschiedlichen Belichtungszeiten für ein klareres Bild.

 

Die Hauptmerkmale umfassen:

  • Die Kamera unterstützt H.265-, H.264- und MJPEG-Komprimierung sowie WiseStream II, eine ergänzende Kompressionstechnologie, die exklusiv für Wisenet-Kameras eingesetzt wird.
  • Intelligente Videoanalyse (IVA), einschließlich Manipulation, unbefugter Aufenthalt, Richtungserkennung, Defokussierungserkennung, Nebelerkennung, virtueller Linie, Betreten und Verlassen, Erscheinen und Verschwinden, Audioerkennung, Gesichtserkennung und Bewegungserkennung.
  • Geräuschklassifizierung: Eine Audioanalysefunktion kann kritische Geräusche, wie zum Beispiel laute Stimmen, Schreie, zerbrechendes Glas, Schüsse und Explosionen erkennen und daraufhin sofort einen Alarm auslösen, was dem Sicherheitspersonal eine schnelle Reaktion auf alle Ereignisse ermöglicht.
  • Ihre digitale Bildstabilisierung (DIS) reduziert durch Wind oder Erschütterungen erzeugte Bewegungsunschärfe. Dank ihr liefert die Wisenet XNZ-L6320 scharfe und stabile Bilder.
  • Über ihren SD-/SDHC-/SDXC-Speicherkartensteckplatz können im Fall einer Netzwerkstörung Videos oder Daten auf dem Gerät gespeichert werden. Sobald die Netzwerkverbindung wiederhergestellt ist, können Videobeweise, die ansonsten verloren gegangen wären, abgerufen werden.
  • Leitstellenmitarbeiter können über die Zwei-Wege-Audiofunktion mit Personen in der Nähe der Kamera kommunizieren und ihnen Hilfe anbieten oder Eindringlinge verwarnen.
  • Dank der PoE-Versorgung benötigt die Kamera keine separate Stromversorgung bzw. Verkabelung.

This post is also available in: Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Tschechisch, Schwedisch, Türkisch