Lizenzfreie Lösung zur Personenzählung

18 Jun 2020

Unterstützung für Unternehmen zur Einhaltung der Sicherheitsvorgaben während COVID-19.

Hanwha Techwin unterstützt Unternehmen, die nach der Lockerung der Covid-19-Beschränkungen wiedereröffnen dürfen. Die lizenzfreie Lösung „Wisenet Occupancy-App“ liefert Einzelhändlern, geistlichen Einrichtungen, Museen sowie Freizeiteinrichtungen, Kneipen, Clubs und Restaurants exakte Daten über die Anzahl der im Raum befindlichen Kunden.

Die Analysesoftware ist kompatibel mit den jüngst eingeführten AI-Kameras der Wisenet P-Serie und erfasst zudem die Anzahl der Personen, die einen Raum betreten oder verlassen. Ist die maximal zulässige Anzahl von Personen erreicht, erfolgen automatisierte Alarmmeldungen an die Türsteuerung, eine Ampel oder Warte- und Eingangshinweise auf Monitoren.

social distancing

 

 

 

Kein Server nötig

Die Wisenet Occupancy-App ist dabei in der Lage, Daten von mehreren Kameras zusammenzuführen und zu verarbeiten, was besonders für Räumlichkeiten mit mehreren Ein- und Ausgängen wichtig ist. Als serverlose Lösung erspart sie Systemintegratoren viel Zeit für die Konfiguration und senkt die Investitionskosten.

Einsatz von Spitzentechnologie

Durch die in den Kameras integrierte Deep Learning-Technologie kann die Occupancy-App auch dann die Personenzahl exakt erfassen, wenn die Kamera an der Wand montiert ist. Im Gegensatz zu weniger genauen Videoanalysetools muss sie für ein ausreichendes Sichtfeld nicht an der Decke installiert werden und ist damit auch für Sicherheitszwecke einsetzbar. Darüber hinaus stehen Kunden zahlreiche weitere Videoanalyseanwendungen zur Verfügung. Dazu zählen beispielsweise die Generierung einer Heatmap oder die Erfassung von unbefugtem Aufenthalt sowie die Erkennung von Personen und Objekten.

Die Wisenet Occupancy-App ist mit den diesen Kameras kompatibel:

– PNB-A9001 – 4K AI-Box-Kamera

– PNO-A9081R – 4K AI-Kugelkamera

– PNV-A9081R – Vor Vandalismus geschützte 4K AI-Dome-Kamera mit integrierter IR-Beleuchtung

– PND-A9081RF – 4K AI-Einbau-Dome-Kamera mit integrierter IR-Beleuchtung.

– PND-A9081RV – 4K AI-Dome-Kamera mit eingebauter IR-Beleuchtung.

Zeit- und Kostenersparnis

Die Dome-Kameras basieren auf einer vierteiligen magnetischen Modulbauweise, wodurch sie einfach zu installieren sind. Die IP-Netzwerkeinstellungen der Kameras können im Vorfeld konfiguriert werden. Damit sparen Service-Techniker vor Ort sehr viel Zeit. Auch bei Unternehmen mit mehreren Standorten haben Installationen damit kaum negative Auswirkungen auf das Tagesgeschäft.

Weitere Einsatzmöglichkeiten über Covid-19 hinaus

Die leistungsstarken AI-Kameras der Wisenet P-Serie bieten weitaus mehr Funktionen als nur die Überwachung der Covid-19-Vorgaben. Sie helfen beispielsweise dabei, Einbrüche oder Sachbeschädigung zu verhindern oder mit den gewonnenen Daten die Business Intelligence und damit die Produktivität von Unternehmen zu steigern.  Insbesondere Einzelhändler können damit den Einfluss ihrer Marketingaktivitäten auf die Kundenfrequenz messen oder das Warteschlangenmanagement an den Kassen optimieren.

Dabei greifen die Kameras auf das Analysetool Wisenet Retail Insight (v2.0) zurück. Diese Lösung ermöglicht Personenzählung, Heat Mapping sowie Warteschlangenmanagement und liefert statistische Auswertungen auf einem zentralen Dashboard. Dort können sie mit anderen praktischen Informationen wie beispielsweise Wetterdaten angereichert werden. Mit Hilfe von KI-Algorithmen sind die Kameras der Wisenet P-Serie mit Retail Insight sogar in der Lage, das ungefähre Alter und das Geschlecht von Kunden zu erfassen.

Lizenzfreie Lösung

“In dieser für die Wirtschaft schwierigen Zeit möchten wir Unternehmen dabei helfen, sich von den Auswirkungen der COVID-19-Pandemie zu erholen. Deshalb bieten wir die Occupancy-App aus voller Überzeugung lizenzfrei an”, sagt Uri Guterman, Leiter Produkt & Marketing bei Hanwha Techwin Europe. “Die Sicherheitsbudgets vieler Unternehmen werden durch die zusätzlichen Auflagen ohnehin stark belastet. Durch die lizenzfreie Lösung können dennoch alle Endnutzer von der Occupancy-App profitieren. Wir waren schon immer in der Lage, schnell auf veränderte Marktanforderungen zu reagieren. Das haben wir mit diesem Tool zur Einhaltung der Social-Distancing-Regeln erneut unter Beweis gestellt.”

 

This post is also available in: Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Tschechisch, Schwedisch, Türkisch