Neue Wisenet PoE-Extender-Kameras nutzen Verkabelungsinfrastruktur optimal

11 Jun 2020

In nächster Zeit werden sich viele Unternehmen von der Corona-Krise erholen müssen. Dies kann unter Umständen zu reduzierten Sicherheitsbudgets führen. Gerade diesen Unternehmen bieten wir nun eine äußerst kostengünstige Möglichkeit, einzelne Kameras oder andere PoE-fähige Geräte zu einem bestehenden System hinzuzufügen. Gleiches gilt für eine neue Zwei-Kamera-Videoüberwachungslösung.

Die neue Kameraserie bietet nicht nur einen Mehrwert für Endkunden. Auch für Systemintegratoren sind sie attraktiv, da sie die Servicezeit vor Ort deutlich reduziert.

Die neue Kamera-Serie wurde entwickelt, um Kosten in Umgebungen zu senken, in denen zwei Kameras in einem Umkreis von 80 Metern installiert werden. Für Nachrüstungen, bei denen eine zusätzliche Kamera benötigt wird, können Systemintegratoren einfach eine vorhandene Wisenet-Kamera durch eine PoE-Extender-Kamera ersetzen. Beide Geräte nutzen dabei die gleiche Kabelführung.

Die neuen 2- und 5-Megapixel-PoE-Extender-Dome-Kameras für den Innen- und Außenbereich sind zudem eine kostengünstige Lösung für Neuinstallationen. Sie reduzieren die Anzahl der Netzwerk-Ports und Switches sowie den Verkabelungsaufwand. Die einfache Installation vor Ort spart weitere Kosten. Systemintegratoren und Endkunden haben die Möglichkeit, auch andere PoE-fähigen Geräte an die Wisenet-PoE-Extender-Kameras anzuschließen.

Alle vier neuen Dome-Kameras verfügen über eingebaute Infrarot-LEDs, die Objekte in einer Entfernung von bis zu 50 Metern beleuchten. Dazu verfügen sie über eine digitale Bildstabilisierung, die scharfe und stabile Bilder ermöglicht, indem sie Bewegungen durch Wind oder Vibrationen ausgleicht. Alle Modelle sind mit Wide Dynamic Range (WDR)-Technologie ausgestattet, wobei die 2-Megapixel-Modelle mit bis zu 150dB und die 5-Megapixel-Modelle mit bis zu 120dB arbeiten. Damit liefern sie klare Bilder – auch bei schwierigen Lichtverhältnissen mit hellen und dunklen Bereichen.

 

Einfache Installation

Wie bei allen Modellen der Wisenet X Plus-Serie sind die PoE-Extender-Kameras besonders leicht zu installieren. Dadurch reduzieren sich Zeit- und Kostenaufwand für den Einsatz von Technikern vor Ort. Möglich machen dies unter anderem Magnete, die Sensormodule einfach in das Kuppelgehäuse einrasten lassen sowie eine wasserdichte Verschraubung, durch die das Netzwerkkabel mit Hilfe einer RJ45-Plastik-Durchsteckvorrichtung eingeführt werden kann. Dadurch ist kein zusätzliches Kabelende notwendig. Alle Netzwerkeinstellungen können im Vorfeld unabhängig von der Hardware vorgenommen werden.

 

Erweiterte Audio- und Videoanalyse

Die neuen Kameras werden mit einer Vielzahl lizenzfreier Analysefunktionen geliefert. Sie erkennen beispielsweise unterschiedliche Richtungen, virtuelle Linien, ob Personen einen Bereich betreten oder verlassen bzw. sich unbefugt in diesen Bereichen aufhalten. Zudem ist die Audioanalysefunktion in der Lage, verdächtige Geräusche wie Explosionen, Schreie und splitternde Glasscherben zu erkennen und eine automatisierte Alarmmeldung abzugeben. Somit können Rettungsdienste schnell und effektiv auf jeden Vorfall reagieren. Im Einzelhandel kann diese Funktion hingegen genutzt werden, um das Sicherheitspersonal zu alarmieren, falls sich ein Kunde aggressiv gegenüber Mitarbeitern oder anderen Kunden verhält.

 

Business Intelligence

Der leistungsfähige Chipsatz der neuen Kamera macht weitere Anwendungen möglich. So können die neuen Modelle durch Heatmap- und Warteschlangenanalysen dazu beitragen, das Kundenverhalten bei Einzelhändlern, Kunstgalerien, Museen und anderen Organisationen besser zu verstehen. Die erfassten Daten können dabei auf dem zentralen Dashboard der Business-Intelligence-Lösung Wisenet Retail Insight (v2.0) angezeigt werden.

 

Weitere Hauptmerkmale der Wisenet PoE-Extender-Kameras sind:

  • PoE-Ausgang: Maximal 12,95 W auf 80 Meter über CAT5/5E-Kabel.
  • Fluransicht: Effektive Möglichkeit, schmale lange Wege wie Einkaufsgänge und Korridore zu überwachen. Durch einen erweiterten Neigungswinkel von bis zu 90 Grad ist eine großflächige Abdeckung gesichert, wenn die Kameras an Orten mit niedriger Deckenhöhe installiert sind.
  • WiseStream II: Eine ergänzende Kompressionstechnologie, die Kodierung, Balance und Komprimierung entsprechend der Bewegungen im Bild dynamisch steuert. In Kombination mit der H.265-Komprimierung lassen sich so die Bandbreiteneffizienz im Vergleich zur aktuellen H.264-Technologie um bis zu 99% verbessern und die Betriebskosten senken.
  • Stoßerkennung: Über eingebaute Gyro-Sensoren werden ungewöhnliche Stöße und Bewegungen erkannt und eine Warnmeldungen abgegeben
  • Audiosignal: Bis zu fünf voraufgezeichnete Warnmeldungen können auf einer PoE-Extender-Kamera gespeichert und programmiert werden. So ist es möglich, sie bei definierten Ereignissen automatisch abzuspielen.

 

Die neuen Wisenet PoE-Extender-Modelle:

  • Wisenet XNV-6081RE 2-Megapixel-Außen-Dome mit 2,8-12 mm Varioobjektiv
  • Wisenet XND-6081REV 2-Megapixel-Innen-Dome mit 2,8-12-mm-Varioobjektiv
  • Wisenet XNV-8081RE 5-Megapixel-Außen-Dome mit 3,6-9,4 mm Varioobjektiv
  • Wisenet XND-8081REV 5-Megapixel-Innen-Dome mit 3,6-9,4 mm Varioobjektiv

 

This post is also available in: Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch