Häckers Grand Hotel

06 Feb 2019

Häckers Grand Hotel (1)History meets technology

Das Häckers Grand Hotel wurde im Jahr 1715 als Nassauer Badehaus errichtet, und im 19. und 20. Jahrhundert restauriert und erweitert. Das denkmalgeschützte Gebäude liegt an einer Biegung der Lahn und bildet das Zentrum des Kurviertels der Stadt.

Der Karlsruher Architekt Vittali gab in den Jahren 1912 – 13 dem Kurhaus und damit dem heutigen Häckers Grand Hotel seine jetzige Gestalt.

Seit über 10 Jahren wird das historische Hotel erfolgreich privat durch die Familie Häcker geführt.

Das Hotel erlangte europäische geschichtliche Bedeutung durch die Kuraufenthalte des russischen Zarenhofes wie Alexander II Zar von Russland und des preußischen Königs Wilhelm I. Zu den weiteren berühmten Gästen zählen auch Richard Wagner, Leopold II König von Belgien und Johann Wolfgang von Goethe.

Neben hohem Wohnkomfort und der einzigartigen Wellness- und Wohlfühl-Landschaften verfügt das Hotel auch über eine eigene Thermalquelle.

Das stilvolle Ambiente des traditionsreichen Gebäudes, bietet auch einen perfekten und einzigartigen Rahmen für Familienfeiern, Hochzeiten, Seminare, Tagungen und Bankette für bis zu 200 Personen in sechs verschiedenen, individuell eingerichteten Räumlichkeiten und modernster Tagungstechnik

„Gastlichkeit und Herzlichkeit in familiärer Atmosphäre sind die Werte unter denen wir nun seit mehr als 20 Jahren erfolgreich unsere mittelständischen Hotels führen, um unseren Gästen ob „Jung oder Alt“- „Privat oder Geschäftlich“ einen unvergesslichen Aufenthalt zu bieten.

Dazu gehört natürlich auch unseren Kunden ein maximales Maß an Sicherheit zu bieten. Hierbei haben wir uns gezielt dazu entschieden mit nur einen einzigen Hersteller zusammen zu arbeiten, der uns nicht nur die neuesten Verfügbaren Technologien zur Verfügung stellt sondern uns auch objektiv über das richtige Kameramodell für jeden Standort beraten konnte.

Herausgekommen ist ein überaus zuverlässiges  Sicherheitssystem welches nicht nur einfach zu bedienen ist, sondern auch in jeder Situation hochauflösende Bilder liefert. Durch die integrierten Analysen der Kameras ist es hier sogar möglich Situationen frühzeitig zu erkennen und präventiv  zu agieren. Des Weiteren war uns wichtig dass sich die Kameras unauffällig in die Umgebung des historischen Gebäudes mit eingliedern lassen, welches unter den Voraussetzungen eines Denkmalgeschützen Gebäudes nicht einfach zu lösen ist. Hiermit haben wir den Wisenet zertifizierten Partner CIB – IT aus Schwalmtal beauftragt, der mit der Installation von über 60 Kameras eine hervorragende Arbeit geleistet hat.

Die Zusammenarbeit mit Hanwha Techwin und CIB hat uns so begeistert, das wir bereits angefangen haben ein vergleichbares System im Schwesterhotel Fürstenhof Bad Bertrich zu installieren.“

Sascha Häcker, Inhaber und Geschäftsführer

Im Häckers Grandhotel kommen verschiedene Kamera-Varianten der Wisenet X-Serie mit 2MP und 5MP zum Einsatz wie die XNV-6010 oder XNV-8080R, welche über intelligente Analysen verfügen und auch bei schwierigen oder dunklen Lichtsituationen kristallklare Bilder liefern. In Ergänzung werden hochauflösende Kameras aus der Wisenet P-Serie wie die PNF-9010RV eingesetzt. Die Wisenet P-Serie bietet ein verbessertes Überwachungssystem mit hervorragender 4K-Bildqualität zur Erkennung feinster Details und zu kostengünstigen Überwachung von größeren Flächen. Die Kameras sind an allen strategischen Punkten wie Aufzügen, Fluren, Treppenhaus sowie der Lobby installiert, um dem Kunden ein Höchstmaß an Sicherheit zu bieten.

This post is also available in: Englisch