Die Bedeutung der NDAA-Compliance

22 Mar 2021

Uri Guterman, Head of Product & Marketing bei Hanwha Techwin Europe, über die Auswirkungen der US-Maßnahmen gegen das Hacken von Überwachungskameras.


Auf Websites und in Dokumentationen werden viele Abkürzungen rund um Videoüberwachungsprodukte benutzt. Doch kaum eine ist aktuell so wichtig wie “NDAA”. NDAA steht für den „National Defense Authorization Act“. Die Einhaltung dieses US-Gesetzes und insbesondere des Abschnitts 889 ist von zentraler Bedeutung, wenn Berater, Systementwickler und Systemintegratoren Angebote für Projekte mit Kunden, die in den USA operieren, abgeben möchten.

Abschnitt 889 verbietet US-Bundesbehörden und deren Auftragnehmern sowie Empfängern von Zuschüssen oder Darlehen die Beschaffung oder Verwendung von Telekommunikations- und Videoüberwachungsanlagen einer Reihe namentlich genannter Unternehmen. Die Regelung gilt für wesentliche Komponenten eines Systems oder im Fall kritischer Technologie für alle Komponenten des Systems.

Vereinfacht ausgedrückt bedeutet dies, dass Bundesbehörden daran gehindert werden, Kameras einzusetzen, die von einem der Unternehmen auf der schwarzen Liste hergestellt wurden.

Die große Anzahl an Herstellern, die nicht auf der schwarzen Liste stehen und professionelle Videoüberwachungslösungen anbieten, ermöglicht Kunden die freie Auswahl an kostengünstigen, NDAA-konformen Kameras.

4422 HT - Additional NDAA banner changes - 1200x628px - LinkedIn 

Hanwha Techwin – Qualität aus Südkorea

Hanwha Techwin hat seinen Hauptsitz in Südkorea sowie weitere Produktionsstätten in Vietnam und bietet ein breites Spektrum NDAA-konformer Produkte, die nachweisbar keine Komponenten eines gelisteten Herstellers enthalten.

Gegenüber anderen, ebenfalls NDAA-konformen Geräten, bieten die Wisenet-Kameras von Hanwha Techwin mit ihrem bahnbrechenden Wisenet7-Chipsatz zudem herausragende Tools für Cybersicherheit wie Secure Boot Verification, Secure OS und Anti-Hardware Clone. Die mit Wisenet7 ausgestatteten Kameras sind gesetzeskonform, verwehren Cyberkriminellen den Zugriff auf die Firmware und verhindern Manipulationsversuche.

DSGVO

Die mit dem Wisenet7-Chipsatz ausgestatteten Wisenet-Kameras erfüllen darüber hinaus die Standards “Secure by Default” und “UL CAP”. Damit sind die Kameras nicht nur NDAA-konform, sondern erfüllen auch alle Bestimmung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), was den Schutz vertraulicher Daten gewährleistet und diese vor unberechtigter Weitergabe und Manipulation bewahrt.

Sie haben Fragen zu NDAA oder Cybersicherheit im Allgemeinen? Uri Guterman steht Ihnen per E-Mail unter [email protected] gerne zur Verfügung.

 

This post is also available in: Englisch, Französisch, Spanisch